Nachbericht_50. TAGebuch Slam_18.02.18

"René hat gerade gesagt, wer den Blödsinn jemals lesen wird? Schade ums Papier."

Liebes TAGebuch,

50. (!) TAGebuch Slam!!! Und ich komme mir überhaupt nicht alt vor ;-)) 

Was für ein gelungener Abend. Tolle Tagebucheinträge aus verschiedenen Jahrzehnten. Sehr unterschiedliche Teilnehmer*innen und Tagebucheinträge, ein durch und durch abwechslungsreicher Abend. Und wie immer "full house", das Publikum ist das Beste!

47 Jahre Altersunterschiede (Jahrgänge: 1944, 1953, 1977, 1991). Aufgewachsen sind 2 in Niederösterreich, 1 in der Steiermark und 1 in Wien. 1. Tagebuch Eintrag mit 6, 11, 14 und 42 Jahren. 1. Tagebuch hat 1 von der Mama bekommen und 3 haben es sich selbst gekauft. 2 schreiben noch Tagebuch. 

Du willst Kostproben? 

"Von Martin habe ich einen Porzellanhund zum Geburtstag bekommen. Eindeutig Fall von Liebe."

"Außerdem bin ich in den Hannes verliebt, aber das darf keiner wissen."

"Ich bin wieder mal verliebt, das Opfer heißt Klaus."

"Liebes Tagebuch, du fragst dich, warum ich mit Goldstift schreibe? Ich schreibe mein Testament."

"Als ich nur mehr mit meinen Armen bekleidet war, war mir auch kalt."

"Als ich sie umarmte, steckte ich den Gummi unter den Kopfpolster."

"Ich probierte es natürlich an der falschen Stelle."

"Liebes Tagebuch, heute bekam ich dich, besser gesagt, ich kaufte dich."

"Heute Abend feierten wir mit Sekt. Mir schmeckt Wein, Sekt, alkoholisches eigentlich nicht, aber ich trank ein Glas."

"Entschuldige, dass ich dir am 6., 7., 8., 9., 10., 11., 12., 13., nicht geschrieben habe. Aber es war eh nichts los."

"Das Schöne und das Biest, dieses Liebespaar ist für unser hektisches Leben unmöglich."

"Roxy hat einen Liebhaber zum ersten Mal im Leben, er wartet vor der Haustür, wie ein Mensch."

"Felix hat heute wieder ein paar Mal draußen gewartet. Er hat indirekt geklingelt, wenn er könnte, würde er klingeln."

"Da ist ein 1. Klässler, Lukas, ich glaube, er ist ein bisschen in mich verliebt."

"Ich bin eher ein Kumpel-Typ und keine Bussi-Tussi."

"Ich glaube, die ganze Welt weiß, dass Lukas auf mich steht. Er fragt immer meinen Bruder, ob ich mit ihm gehen will."

"Gestern habe ich mein erstes Bussi von einem Buben bekommen, der nicht zur Familie gehört."

"Was soll man tun, wenn alles so billig ist? Naja, in Schilling umgerechnet ist es doch nicht so billig. Bin ich froh, diese Währung los zu sein."

"Ich werde von Tag zu Tag hässlicher. Jetzt habe ich schon eine Zahnspange und ab Freitag auch noch eine Brille."

"Knapp vor einem Monat hat alles begonnen, ich habe mich wieder verliebt oder so was ähnliches."

"Gestern haben wir über eine 3/4 Stunde telefoniert (auf seine Rechnung!)."

"Wir sind auf seinem Bett gesessen. Ich habe mich distanziert gehalten, obgleich das für meinen Körper nicht einfach war."

"Er fragte mich, ob ich eine Beziehung mit ihm will? Vorstellen ja, aber die Realität sieht ganz anders aus."

"Ich bin glücklich über jede einzelne, verhungerte Berührung."

"Ich liess sie zappeln und dann fragte ich sie, ob sie mit mir per Du sein möchte."

"Am Mittwoch treffe ich sie, aber meine schmutzigen Gedanken erzähle ich nicht."

"Ein bisschen Schmusen und nach einer halben Stunde, war sie nackt. Sie sagte, für mein Alter wäre ich recht gut."

"Die Herumhurerei geht mir auf die Nerven, ich suche wirklich jemand fürs Herz."

"Heute Vormittag hatten wir Kurs. Ich glaube, ich habe mich in Wolfgang verknallt."

"Wolfgang hat mir gesagt, dass er in mich verliebt ist und ich in ihn."

"Wolfgang war gestern Nacht bei mir geblieben und heute wieder. Ich liebe ihn."

"Wolfgang hat gesagt er liebt mich, dass ist ganz schön."

 

Nach 50. TAGebuch Slams ist es Zeit allen Beteiligten zu DANKEN:

1. TAG & Team für die super Zusammenarbeit

2. all den Teilnehmer*innen für ihren heldenhaften Einsatz

3. dem Publikum fürs Applaudieren und Dabeisein

4. den Sponsoren (Facultas, Schreibkult, Tiroler Reine, TAG, Holzbaum Verlag) für die tollen Preise

5. dem Hafenjungen für die beste Afterpartylocation (werden dich vermissen!)

6. alle die ich vergessen habe und auch hier stehen sollten ;-))

DANKE!

Auf bald.

Deine *diana*

P.S.: Es ist niemals zu spät fürs Tagebuch schreiben!

Nachbericht_16. Tagebuch Slam_Innsbruck_28.01.18

"Jetzt ist alles aus, ich weiß nicht, wer Schluss gemacht hat. Er oder ich?"

Liebes Tagebuch,

ich habe mich so auf Winterlandschaft und ein wenig Wintersport in Tirol gefreut und nun? Liege ich mit Grippe im Bett, huste und schwitze vor mich hin, nur gut, dass ich bei Mama bin ;-))

Aber zum Sonntag, ach, wie war das wieder schön. Treibhaus Innsbruck! Publikum in Innsbruck, soll ich ganz ehrlich sein? Nicht verraten, aber sie sind die Besten! Macht so viel Spaß bei denen und die Teilnehmer*innen waren auch der Hit. Sehr abwechslungsreiches Material. Schön auch, dass ich 2 Teilnehmerinnen ziemlich überredet habe und beide waren dann im Finale 😍

25 Jahre Altersunterschied (Jahrgänge: 1971-1996), 2 Tirolerinnen, 1 Vorarlbergerin und ein Steirer. Ja, auch ein Mann war am Start, der extra aus Zürich angereist ist. Danke Stefan! 1. Tagebuch Eintrag mit 1. Tag, 10, 11 und 12 Jahren. 2 haben ihr erstes Tagebuch von der Mama bekommen, einer von den Eltern und eine kann sich nicht mehr daran erinnern ...

1. Eintrag mit 1. Tag? Julia hat ein ganz besonderes Tagebuch dabei, ihre Mama hat aus der Sicht der Tochter ein Tagebuch geführt und ihr geschenkt. Was für eine schöne Sache! Echt berührend!

Siegerin des Abends: Brigitte! Gratulation! Und noch dazu war ihr Mann (der Geburtstag hatte) und ihr Teenager Sohn im Publikum. Unterstützt wurde sie auch von ihren Saunamädels, da haben wohl auch einige Tagebuch geschrieben, mal schauen, ob ich da jemanden für das nächste Mal auf die Bühne bekomme ...

Und dann noch Viktoria, aber Hallo, die hatte Einträge auf Lager, da kam man ins Schwitzen ...

Here we go:

"Munzi, die Katze, ist die Bravste von uns allen. Soweit für heute."

"Man kommt nie zum Schreiben, immer kommt was dazwischen."

"Mein Bruder Bernd hat die Matura geschafft. Ich hab ihm einen kleinen Betrag gegeben."

"Ich habe einen neuen Freund, er heißt Markus, furchtbar süß. Er war ein früherer Freund von Andrea. Sie sagt, er lässt sich sehr gerne verwöhnen. Aber wo bleibt die Gleichberechtigung?"

"Meine Schildkröten Asterix und Obelix sind davon gelaufen, in dem sie sich vom Balkon runterfallen lassen haben. Zum Glück leben wir im Parterre."

"Stefan I., den ich jetzt übrigens nur mehr Stefan nenne, mit ihm habe ich Schleicher getanzt."

"Ich will schon wieder küssen, wahhh, ich mich zurückhalten." (im Religionsunterricht!)

"Ich fühle mich alleine, ich brauche mehr Geborgenheit."

"Nicht nur dir tut vieles weh, auch Burschen haben Gefühle."

"Ich bitte dich, mich ein paar Tage nicht mehr anzusprechen."

"Dann erschien ein Mädchen auf den Stufen."

"Ich habe bemerkt, dass ich in meinen Lehrer verliebt bin."

"Ich habe schon lange nicht mehr in der Schule gefehlt, damit ich ihn täglich sehe."

"Ich träume sogar schon von ihm!"

"Ich träume, dass wir uns küssen usw. Er ist verheiratet und hat ein Kind. Ich liebe ihn wirklich."

"Michael hat zu sehr mit mir gespielt, er hat sich auf mich gesetzt."

"Eine kleine Sensation ist passiert, ich habe ins Töpfchen gemacht. Papa hat das fotografisch festgehalten."

"Ich bin jetzt 15 Jahre und baue noch immer gerne Schneeschanzen, kindisch sein ist schön."

"Ich bin, so leid es mir tut, auf der Suche nach Nymphen."

"Du blödes Schwein verschwinde, habe ich ganz wütend zu Mama gesagt."

"Gestern musste ich noch ins Spital, weil Papa mir den Ellbogen ausgekugelt hat."

"Ich kann Stefan nicht vergessen, aber genug jetzt, die Dornenvögel fangen gleich an."

"Es sind Sommerferien. Ich bin lucky, inzwischen bin ich mit Stefan gegangen, aber jetzt hasse ich ihn."

"Roberto gefiel uns von Anfang an. Er ist nicht ganz schön, aber er hatte Ausstrahlung."

"Es pfiffen einige Italiener hinter uns her, das gab uns Auftrieb. Es waren ziemlich alte Typen, ca. 22-23 Jahre."

"Ich weiß nicht, aber ich glaube, dass ich schon bereit für Petting bin. Ich weiß, es klingt blöd, weil ich erst 13 bin." 

"Ich hatte mein 1x im Zillertal."

"Wir fuhren, als ich meine Sachen gepackt habe, auf den Vögelsberg."

"Er hatte die Idee, ein Zimmer zu mieten. Er wollte mit mir wo übernachten."

"Aber vielleicht ist er ja schlecht bestückt, ich kann das nicht beurteilen, ich habe keine Vergleichswerte."

In diesem Sinne: Es gehört viel mehr geschmust usw. ;-))

DANKE an ALLE!

1. Preis: 1000 Schilling Büchergutschein von der Wagnerschen, 1 Schreibkult Tagebuch, 1 Tiroler Reine ging an Brigitte.

Alle anderen haben ebenfalls ein neues Tagebuch und eine Tiroler Reine Seife bekommen.

Wir sehen uns am 11.3.18 wieder im Treibhaus Innsbruck. Anmeldungen von Teilnehmer*innen ab sofort an: diana@liebestagebuch.at

Lasst es euch gut gehen. Und nicht vergessen: Es ist niemals zu spät zum Tagebuch schreiben.

Alles Liebe,

*diana*

P.S.: DANKE für die Fotos an Constantin & Nastya.