Nachbericht_1. Tagebuch Slam_MQ Winterquartier_17.12.18

Gutes, neues Jahr! Sorry, dass ich so lange nicht geschrieben habe.“

Liebes Tagebuch,

endlich Ferien! Gestern hatte ich meinen letzten Auftritt in diesem Jahr und es war ein gelungener Abend. Muss ja zugeben, dass ich ein wenig Angst hatte, weil bei den Punschständen im MQ und Openair, das sind schon besondere Herausforderungen, aber es hat gut geklappt. Freude, bei diesen tollen Kandidat*innen - Edith, Katharina, Theresa und Michael, kein Wunder.

Und dann war da gestern noch was ... Tagtool - 2 Jungs die parallel zu den Vorleser*innen gezeichnet, animiert und das dann auf das Zeltdach projiziert haben. So genial. Ich bekomme die Bilder nicht mehr aus dem Kopf. Sage nur: Delfine, Waage mit 55 kg, Handymasten, Brief ohne Absender, Bambusstrauch, ...

Zurück zu den Held*innen des Abends, Gratulation an den Sieger Michael!

43 Jahre Altersunterschied, 2 Wienerinnen, 1 Burgenländerin und 1 Oberösterreicher. 3 schreiben noch ab und zu Tagebuch. 1. Tagebuch Eintrag war mit 8, 10, 12 und 13 Jahren. 1. Tagebuch hat sich 1 selbst gekauft, 1 zu Weihnachten von der Taufpatin geschenkt bekommen, 1 von Großtante Helma aus Norwegen zu Weihnachten geschickt bekommen, 1 von Tante Gerti geschenkt bekommen.

Trotz Wintertemperaturen oder gerade deswegen, habe ich für dich mitgeschrieben:

Wie wohl sein Tagebuch aussehen würde?“

„Das kann er mir nicht antun, er bricht mir das Herz.“

„Ich bin mir absolut sicher, dass Armin nur mich liebt.“

„Nachher gebe ich uns eine große, große Chance.“

„Endlich, endlich. Seit gestern warte ich auf DEN Brief!“

„Warum haben wir kein Telefon?“

„Der Brief hat seltsamerweise keinen Absender. Der ist sicherlich von meinen Eltern. Das könnte man glauben, aber die würden deinen Namen richtig schreiben. Wieso kann der Edith nicht richtig schreiben?“

„Hilfe! Was mache ich bloß falsch? Ich wiege noch immer 55 kg.“

„Ab jetzt halte ich mich an meinen Mondkalender.“

„Von den ganzen Buben aus meiner Klasse, mag ich den Nici am liebsten.“

„Hi, wie gehts? Mir gehts gut! Johanna und ich vertragen uns wieder. So einigermaßen.“

„Mir gehts schlecht. Weißt du wieso? Weil Nicole ein Handy hat und nicht!“

„Dafür habe ich heute ein neues Fahrrad bekommen. Es ist blau.“

„In der Manteltasche fand ich noch ein Taschentuch und schnäuzte mich. Es riecht noch nach ihm.“

„Das hat man davon, wenn man sich zu jung in einen erwachsenen Mann verliebt.“

„Das alles geht mir durch den Kopf, wenn er nicht da ist, also meistens.“

„Heute war ein echter Gernot-Tag.“

„Ich bin so deppert, wie konnte ich nur Gernot mögen?“

„Schließlich weiß ich jetzt, dass es auch unperverse Buben gibt.“

„Der Grund warum ich sterben will? Weil ich ein Loch in den Zähnen habe.“

„Und der Armin. Ich könnte ihn auf den Mond schiessen.“

„Die Mara ist eindeutig die Gegnerin, die man weniger will.“

„Armin ich hasse dich!“

„In den nächsten Wochen muss ich einige Wochen ohne Armin auskommen.“

„Liebes Tagebuch, ich bins. Michael. Ich bin so kurz davor ein Handy zu bekommen. Aber es fehlt nur noch der Handymasten in Klam.“

Das wars! Danke ans MQ für den 1000 Schilling Gutschein im MQ Shop, Punsch, super Backstagebetreuung und die Einladung! Es war mir eine Freude, hoffentlich bald wieder ...

Ich widme mich nun dem Kekse essen ...

Kuss und Schluss.

Deine *diana*

P.S.: Danke für die Fotos an Katharina Wenty und Sven Papmeier.

Nachbericht_61. TAGebuch Slam_16.12.18

Heute ist Montag und ich kann mich nicht mal an das Gesicht vom Robert erinnnern.“

Liebes Tagebuch,

ich gebe es zu, ich habe ein wenig einen Schädel auf. Die Abschiedsparty von Patrizia hat doch länger gedauert, wurde zur inoffiziellen Tagebuch Slam Weihnachtsfeier ... Wo soll ich nur anfangen?

404 Teilnehmer*innen waren bis dato auf den Tagebuch Slam Bühnen in Österreich, bei 140 Tagebuch Slams, davon 61. im TAG. DANKE!!!!!!

32 Jahre Altersunterschied (1955, 1968, 1985, 1987), 2 Wienerinnen, 1 Tirolerin, 1 Russin. Erster Tagebuch Eintrag war mit 11, 13, 14 und 15 Jahren. 2 schreiben noch Tagebuch. Erstes Tagebuch haben 2 von ihrer Mama bekommen, 1 hat ein Tagebuch im Schrank gefunden und 1 kann sich nicht mehr daran erinnern ...

Das Publikum war wieder fleißig am Klatschen, danke an meine Held*innen, Ira, Berit, Susanne und Evgenia. Gratulation Susanne zum 1000 Schilling Gutschein von Facultas. Danke auch an das TAG und den Holzbaum Verlag.

Du willst „Stoff“? Du bekommst „Stoff“!

Ein langweiliger Tag, sollte man glauben.“

„Ich habe dir schon lange nicht mehr geschrieben. Ich muss mich einmal mit dir ausreden.“

„Er küsste mich auf den Mund (er wollte es zumindestens).“

„Nun habe ich fast ein Jahr, deine Seiten nicht gefüllt.“

„Es waren richtige Küsse, wie man es im Film sieht.“

„Je mehr Abneigung ich früher zu einem Kuss hatte, desto mehr Zuneigung habe ich jetzt.“

„In den Ferien hatte ich einen Freund - Gerhard. In der Not frisst der Teufel Fliegen.“

„Edi ist krank, er lässt mich schön grüßen. Aber was gibt mir das?“

„Eigentlich wollte er es mit einer treiben, aber wir haben ständig das Licht eingeschaltet.“

„Den Alex habe ich so nett und süß gefunden. Und zum Schluss hat er sogar gesagt: Wir sehen uns.“

„Ich bin zwischen Alex und Lukas gesessen, starker Körperkontakt!“

„Irgendwann haben wir getanzt. Ich habe immer gesagt, dein Ohr ist im Weg und er hat sich bemüht es aus dem Weg zu schaffen.“

„We went to disco. I went home alone. But I got lost.“

„Vitali got possined by Vodka.“

„I meet a person who knows this taxi driver. He offered him a job as a porno star.“

„Seit dem Seppi habe ich 9 oder 10 Burschen gehabt. Sie waren ganz nett. Ich bin mit ihnen gegangen.“

„Im Autobus sah ich so viele süße Burschen, wie noch nie.“

„Die Italiener fliegen ja auf blonde Haare.“

„Alessio ist sehr nett und schaut mir dauernd in die Augen. Ich bin der Mittelpunkt.“

„Wenn ich an G. denke, verliere ich meinen Verstand.“

„Logisch betrachtet hat er einige Wehwehchen. Er hat keine Milz und keinen Blinddarm mehr, d.h. dass er ein schwaches Immunsystem hat.“

„Jetzt brauche ich nicht mehr 30 Freunde und 20 Männer. Nur die besten Freunde und einen Mann.“

„Ich habe selbst für mich entdeckt, wie schwierig meine Eltern sind.“

„Habe schon 5x die Regel gehabt. Geht auch mit Tampon, ist nicht so schlimm.“

„Ich schätze, ich habe mich verliebt, in den Peter. Auf den die Michi steht.“

„Beim Tabu spielen hat er mir in die Augen geschaut, viel zu lange und viel zu kurz.“

„Warum kanns nicht 1x einfach sein?“

„Die Zeit heilt alle Wunden, aber das will ich nicht.“

„Alles Scheiße, Peter ist jetzt mit Michi zusammen.“

„Die Anna hat sich Alex gecheckt.“

„Kathi ist nicht mehr mit Reini zusammen. Egal, er wird schon darüber hinweg kommen.“

„Es war das 1x, dass ich einen kleinen Rausch bei einer Party habe und es war DAS Gefühl und ich habe alles gesagt.“

„Mittlerweile war Bernhard so zu wie ich.“

„Weiter als bis zum Schmusen sind wir nicht gegangen. Ich doch nicht!“

„Ich habe es bevorzugt im Dunkeln zu sitzen, weil er nicht so fesch ist.“

„Jetzt sehe ich ihn eine Woche nicht. Vielleicht gefällt er mir dann besser.“

„Tom ist aufjedenfall ein geiler Zahn.“

APPLAUS

Das wars für heuer. Weiter geht es am 20.01.2019 im TAG.

Schöne Feiertage und für 2019 nur das Beste, mögen alle Wünsche in Erfüllung gehen.

Deine *diana*