Liebes Tagebuch,

am Sonntag war wieder TAGebuch Slam im TAG, was für ein Abend. Das Publikum war von Beginn an auf meiner Seite. „Ein wunderbares Publikum“, sehr gut drauf, viele Lacher und ich habe meine silbernen Glitterschuhe ausgeführt, die haben zu einigen Gästebucheinträgen geführt. 

Davor war es total stressig, weil mir noch kurzfristig eine Teilnehmerin abgesagt hat. Aber irgendwie habe ich es dann doch wieder geschafft, dass wir am Abend vollständig waren, das heißt 6 TeilnehmerInnen (Jahrgang 1939 – 1990). Gewonnen hat Lore, die hat am Vorabend ihr Tagebuch aus den 50igern gefunden. Sie war so super! So genial, dass sie das Tagebuch wiedergefunden hat und uns aufgeklärt: „blaue Flecken = Schmusfleck“.

Nach dem Slam hat mich ein Besucher angesprochen, aus der Schweiz, der hat extra seinen Aufenthalt in Wien nach dem TAGebuch Slam geplant, unglaublich. Er hat davon in der NZZ gelesen, wusste gar nicht, dass die über mich berichtet haben. Nun sind wir also auch über die Grenzen mit dem Format bekannt, das hat mich besonders gefreut und ich musste nach dem Slam noch ausgiebig feiern. Das habe ich dann am nächsten Tag zwar ziemlich gespürt, aber das wars wert und ich bereue nichts, non, je ne regrette rien!

In zwei Wochen ist bereits der Feber Termin, da muss ich mich nun auf die Hinterfüße stellen, damit ich TeilnehmerInnen finde.

Ach ja, hier noch ein paar Zitate:

Ich leiste mir, was ich will – ich liebe Luxus!“
„Wir können die Zeit zwar nicht anhalten, aber wir können die Uhren auseinander schrauben.“
„Danach sind wir ÖVP Plakate bemalen gegangen, FPÖ haben wir leider nicht gefunden.“
„Das Liebesleben kann echt Scheiße sein.“
„Maskenfrau, sag mir, wer ich bin und lass mich ich selbst werden.“
„Die Gelegenheit kommt nie wieder. In der Blühte meines Lebens, die Kärtner würden das nie zulassen, aber die komischen Deutschen.“
„Pro Stunde denke ich 2-3 mal an ihn.“
„Der ganze Ort hat gemeint, unsere Familie ist jetzt pleite.“
„Ich sitz wie vor einem Naturwunder – genau der Richtige für meine Mutter.

Bis bald.

Deine Diana

 
 "Liebes Tagebuch,..." in der NZZ

"Liebes Tagebuch,..." in der NZZ